Der Vogelzug im Klimawandel

Zugvogeltage
Seminar / Workshop
Pauschalangebot
Für: 
Erwachsene
Das Wattenmeer ist die Drehscheibe des Ostatlantischen Vogelzugs. Allein im Niedersächsischen Wattenmeer machen Jahr für Jahr über zwei Millionen Vögel Rast. Eher als der Mensch haben bestimmte Zugvögel bereits angefangen, sich auf die veränderten ökologischen Bedingungen des Klimawandels einzustellen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich der Frühlingsanfang in den letzten Jahren immer weiter nach vorne verschoben hat. Viele Zugvögel kehren bereits zu uns zurück, wenn die Temperaturen milder werden, andere bleiben gleich in Europa. Laut Klimaprognosen wird sich dieser Trend in den nächsten Jahren fortsetzen. Im Seminar wird u. a. der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen der Klimawandel auf Zugvögel und ihr Zugverhalten hat. Neben einer ornithologischen Führung am „Polder Breebart“ (NL) finden fachkundige Lehrwanderungen am Dollart, im „Holter Hammrich“ und an der Leybucht statt. Ornithologische Fachvorträge bilden weitere Schwerpunkte des Programms. Für dieses Seminar kann Bildungsurlaub in Anspruch genommen werden. Max. 25 Teilnehmer, Anmeldung bitte bis spätestens 15.09.19 unter oder www.potshausen.de (Seminar-Nr.: 8143). Das EBZ ist noch nicht barrierefrei. Manche Exkursionen sind für gehbehinderte Menschen nicht zu empfehlen. Abwechslungsreiche Verpflegung mit Produkten aus der Region, Tee und Kaffee aus fairem Handel, vegetarische Kost ist möglich.
Wann: 
12.10.2020 - 14:00 bis 16.10.2020 - 14:00
Dauer: 
mehrtägig
Treffpunkt: 
Kosten: 
295,- € im DZ inkl. VP, zzgl. Exkursionskosten. Das EBZ verfügt über drei verschiedene Zimmerkategorien