Vortrag: „Der Riesenkalmar Architeuthis – geheimnisvoller Gigant der Tiefsee“

Vortrag
Für: 
Erwachsene
Jugendliche

Seit Jahrhunderten geistert der Riesenkalmar durch Mythen und Seefahrergeschichten. Lange sah man dieses Tier, früher häufig auch „Riesenkrake“ genannt, als Schiffe versenkendes und Menschen fressendes Ungeheuer an. Bis ins Jahr 2012 sah nie ein Mensch einen solchen Giganten mit eigenen Augen in seinem natürlichen Lebensraum, den riesigen, nahezu lichtlosen Weiten des Freiwassers der oberen Tiefsee.


Volker Miske, der Leiter des Deutschen Tintenfisch-Archivs, öffnet am 30.9. um 19.30 Uhr im Wattenmeer Besucherzentrum in einem spannenden wie kurzweiligen Vortrag ein Fenster in die verborgene Welt der Riesenkalmare. So brachte er vor einigen Jahren erstmals einen Riesenkalmar nach Deutschland. Basierend auf reichem Bildmaterial, berichtet er allgemeinverständlich unter anderem, wie und mit welchen Ergebnissen dieses über sechs Meter männliche und ein weibliches Exemplar in Neuseeland untersucht wurden und wie die Präparation erfolgte, trennt Fabeln von Fakten und gibt tiefere Einblicke in das Reich der Riesenkalmare.

Die begleitende Ausstellung mit äußerst seltenen, in Flüssigkeit konservierte Riesenkalmar-Originalexponate – unter anderem einen drei Meter langen Tentakel eines rund sieben Meter langen Tiers aus dem Pazifik und einen faustgroßen Kiefer eines 6,5 Meter langen atlantischen Exemplars –. kann anschließend von den Besuchern besichtigt werden.

Ein Riesenkalmar mit über sechs Meter Gesamtlänge wird von Tintenfischkundler Volker Miske untersucht. Er brachte erstmals einen Riesenkalmar nach Deutschland. Von einem etwa sieben Meter langen Tier stammt der konservierte, drei Meter lange Tentakel, der – neben anderen seltenen Originalpräparaten – in der Ausstellung ganz nah angesehen werden kann.

Wann: 
30.09.2019 - 19:30
Dauer: 
1,5 Stunden
Treffpunkt: 
Kosten: 
Erwachsene 5€, ermäßigt 3€
Anmeldung Erforderlich: 
per Email
per Telefon
Persönlich